Integrative Kinesiologie

Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode mit dem Ziel, den Körper, die Emotionen und den mentalen Aspekt des Menschen zu vereinen. Der Mensch wird als Ganzes wahrgenommen, als untrennbare Einheit zwischen Körper, Geist und Seele. Das Aktivieren der Selbstheilungskräfte, das Erhalten und Fördern der Genesungskompetenz sowie das Ausgleichen von Energiemustern sind grundlegende Zielsetzungen der Kinesiologie.


Kinesiologie setzt unterschiedliche Vorgehensweisen ein, um Energien zu harmonisieren.

  • Einerseits basiert die Methode auf dem Wissen der chinesischen Lehre der fünf Elemente und dem Energiefluss in den Meridianen.

  • Andererseits werden Erkenntnisse aus Medizin, Pädagogik und Psychologie mit einbezogen.


Die Atmung unterstützt die kinesiologische Arbeit dabei aktiv und effektiv.

  • Stress

  • Förderung von Selbstwert und Selbsteffektivität

  • Schmerzen

  • Muskuläre Verspannungen

  • Körperhaltung

  • Rückenbeschwerden

  • Migräne / Kopfschmerzen

  • Schlafstörungen

  • Verdauungsbeschwerden

  • Erschöpfungszustände und Antriebsmangel sowie Burnout Prophylaxe

  • Nervosität und innerer Unruhe

  • Ängste und Panikattacken

  • Depressive Verstimmungen

  • Regulation von Nähe und Distanz / Grenzen setzen

  • Lernblockaden

  • Konzentrationsschwierigkeiten

  • Präventiv zur Erhaltung der Gesundheit

Zu Beginn werden Ausgangslage, Anliegen und Ziele sowie das mögliche Vorgehen besprochen. Die kinesiologische Arbeit besteht u.a. aus Muskeltests, Balancen, gezielten kinesiologischen Übungen, geführten Meditationen mit Affirmationen und Behandlungen. Dies kann im Liegen, Sitzen oder Stehen sowie in Bewegung geschehen.

Gruppenkurse zu Spezialthemen auf Wunsch finden im hauseigenen Dojang (100 m2 Trainingsraum mit Mattenboden, Spiegelwand, Garderobe und WC / Duschen) statt.

Mögliche Spezialthemen: Lernfortschritt proaktiv angehen, Konzentrationsförderung, Körperhaltung
und Ausdruck, Selbstwert usw..